Ich bin Zeuge – Was kann ich tun?

Jugendliche nehmen einem Mädchen das Handy weg

Plötzlich bist du mittendrin: Auf dem Schulhof bekommst du eine Schlägerei mit. Im Bus pöbeln drei Leute lautstark einen Obdachlosen oder eine Ausländerin an. In deiner Clique wird ständig über den Jungen aus der Parallelklasse gelästert.

Was kannst du tun? Du musst kein Held sein und sollst dich vor allem nicht selbst in Gefahr bringen, aber guck oder hör nicht einfach weg! Und denk daran, wie es dir ginge, wenn du das Opfer wärst und dich alle im Stich lassen würden.

Also:

1. Schau hin!

  • Guck nicht weg oder geh einfach weiter, sondern schau genau hin. Es kann abschrecken, wenn sich die Täter beobachtet fühlen. Gleichzeitig stärkst du das Opfer, wenn es sich nicht ganz allein und der Situation hilflos ausgeliefert fühlt.

2. Organisiere Hilfe:

  • Hol Lehrer oder andere Erwachsene dazu.
  • Sprich Umstehende an und bitte sie um Unterstützung. Je mehr Zeugen du organisieren kannst, umso eher fühlen sich die Täter eingeschüchtert. Das ist umso erfolgreicher, je konkreter du die Leute ansprichst. Bei unserem Beispiel im Bus könntest du nicht nur den Busfahrer um Hilfe bitten, sondern auch die anderen Mitfahrenden: "Sie in der blauen Jacke, schauen Sie mal, was da vorne passiert …"
  • Wenn du alleine bist, mach durch lautes Rufen und Krach auf dich und die Situation aufmerksam.
  • Ruf die Polizei unter der 110 an oder bitte andere Umstehende, das zu tun.

3. Greife ein, sofern du dich damit nicht selbst gefährdest:

  • Sprich den oder die Täter an: "Lassen Sie die Frau in Ruhe, sonst rufe ich die Polizei", "Was hast du eigentlich gegen den Jungen? Also ich kenn ihn eigentlich gar nicht richtig ..."
    Wichtig: Wenn du die Täter nicht kennst, solltest du sie siezen. Sei bestimmt, aber höflich und lass dich nicht provozieren. Kritisier nicht die Person, sondern die Tat.
  • Sprich das Opfer an: "Kann ich Ihnen helfen?", "Wollen Sie sich neben mich setzen?", "Was ist denn passiert?"

4. Stell dich als Zeuge zur Verfügung und biete dem Opfer Hilfe an:

  • Es ist wichtig, dass Anzeige erstattet wird, damit die Täter bestraft und andere abgeschreckt werden. Stell dich also als Zeuge oder Zeugin zur Verfügung. Wenn du in der Situation selbst überforderst warst, kannst du dich anschließend bei der Polizei melden.
    Und noch etwas: Wer Zeuge einer Gewalttat wird und wegguckt oder wegläuft ohne zumindest die Polizei zu rufen, macht sich wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar!