Du hast noch den Führerschein auf Probe?

Nach Straftaten wie Unfallflucht und Trunkenheit am Steuer, aber auch schon nach Ordnungswidrigkeiten wie Geschwindigkeitsüberschreitungen um mehr als 20 km/h, Telefonieren mit Handy ohne Freisprecheinrichtung und Fahren über eine rote Ampel wird die Teilnahme an einem kostenpflichtigen Aufbauseminar angeordnet und die Probezeit verlängert sich auf 4 Jahre. Bei einem weiteren Verstoß erteilt die Behörde eine schriftliche Verwarnung und die Empfehlung, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Nun darf wirklich nichts mehr passieren! Bei einem weiteren Verstoß wird die Fahrerlaubnis entzogen. In punkto Alkohol gilt während der Probezeit und für alle unter 21-Jährige sogar die Null-Promille-Grenze.

Wann ist der Führerschein weg?

Bußgeldbescheid

Sämtliche Verurteilungen und Ordnungswidrigkeiten wegen Verkehrsdelikten ab einer Geldbuße von 40 € werden im Verkehrszentralregister in Flensburg, der so genannten "Verkehrssünderkartei", eingetragen. Je nach Schwere gibt es 1 bis 7 Punkte. Bei einer Punktzahl von 8 wird der Betroffene schriftlich verwarnt, bei 14 Punkten wird ein Aufbauseminar angeordnet. Ab 18 Punkten gilt der Betroffene als "ungeeignet", und die Fahrerlaubnis wird automatisch entzogen.

Wer sich auf einmal eine Geldbuße von 100 € oder mehr einhandelt, bekommt direkt ein Fahrverbot von mindestens einem Monat. Das geht schneller als du denkst. So genügt es,  wenn du innerhalb einer Ortschaft mit 81 km/h oder mehr geblitzt oder mit 0,5 Promille Alkohol erwischt wirst. Bei einem Fahrverbot musst du je nach Schwere für 1-3 Monate deinen Führerschein abgeben. In dieser Zeit darfst du überhaupt kein Kraftfahrzeug fahren, auch kein Mofa! Verstöße gegen das Fahrverbot sind kein Kavaliersdelikt und haben Geldstrafen oder sogar bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe zur Folge.

Bei besonders schweren Vergehen wie Volltrunkenheit oder Fahrerflucht kann das Gericht die Fahrerlaubnis entziehen, d.h. der Führerschein ist komplett weg.

Info

Weitere Informationen:

Den genauen Überblick über Straftaten und Konsequenzen im Straßenverkehr geben: