Jeder hat ein Recht auf Bildung

Artikel 26

Jeder hat ein Recht auf Bildung

Bildung – zumindest die grundlegende Bildung – muss kostenlos sein. Der Grundschulunterricht muss verpflichtend sein. Hochschulunterricht muss allen entsprechend ihren Fähigkeiten offen stehen.

Bildung muss auf die Entfaltung der Persönlichkeit sowie auf die Stärkung und Achtung der Menschenrechte ausgerichtet sein. Verständnis, Toleranz und Freundschaft zwischen allen Nationen und Religionen sollen gefördert werden.

Die Eltern können vorrangig bestimmen, was ihre Kinder lernen sollen.

>> In Entwicklungsländern ist selbst eine Grundschulbildung längst noch nicht für alle Kinder Realität. Vor allem Mädchen sind hier immer noch stark benachteiligt. Deswegen gibt es viele Hilfsprojekte, die besonders Mädchen fördern. Bei uns begegnet dir der Artikel beispielsweise darin, dass staatliche Schulen kostenlos sind und es BAföG fürs Studium gibt.