Menschenrechts­kalender

 Menschenrechtskalender

1 Einträge gefunden

14.04.2017

2008 - Zug der Erinnerung hält am Berliner Ostbahnhof
Seit Anfang 2007 fährt der "Zug der Erinnerung" - ein Projekt einer bundesweiten Bürgerinitiative - durch Deutschland und zeigt eine Ausstellung in historischen Wagons zur Deportation von Kindern und Jugendlichen mit der "Deutschen Reichsbahn" in Vernichtsungslager des Dritten Reichs. Es waren Kinder aus fast allen europäischen Staaten und die Schätzungen reichen bis zu eine Millionen Opfer. Bislang sind über 160 Tausend Beucher in die Ausstellungswagen gekommen. Am 13. und 14.4.2008 steht der Zug nun im Berliner Ostbahnhof. Zuvor gab es einen Streit mit der Bahn AG, die einen Stop im Berliner Hauptbahnhof und im Bahnhof Grunewald, einer der zentralen Deportationsorte der Reichbahn, abgelehnt hatte. Vorläufiges Ende des Zuges ist Ausschwitz im April 2008.