Der Zivilcouragepreis zeichnet Menschen aus, die sich mit Mut und Ideenreichtum gegen Unrecht und Gewalt im Landkreis Ravensburg engagiert haben. Ziel ist es, die Menschen zum „Hinschauen“ zu bewegen und Mut zu machen, gegen Ungerechtigkeiten und Gewalt einzuschreiten, damit Zivilcourage wieder zur Normalität wird.

Entstanden ist die Idee für den Zivilcouragepreis im Jahr 2008 im Jugendhaus in Leutkirch. Aufgrund des großen Erfolges der ersten Preisverleihung wurde der Zivilcouragepreis bereits im zweiten Jahr seines Bestehens zu einem landkreisweiten Projekt der offenen Jugendarbeit. Jugendhäuser haben dazu eingeladen, Vorschläge für mögliche jugendliche Preisträger einzureichen.

Erstmals wurden im Jahr 2011 Preise für Jugendliche und Erwachsene vergeben. Die Polizeidirektion Ravensburg, der Landkreis Ravensburg und die Schwäbische Zeitung schlossen sich der Initiative der Jugendhäuser und des Kreisjugendrings an und zeichnen sich fortan gemeinsam für den Zivilcouragepreis verantwortlich.

Ein Projekt von: Netzwerk aus Jugendhäusern, Instiutionen, freien Trägern und Behörden aus dem ganzen Landkreis Ravensburg

www.zivilcourage-preis.de